Changing Cultures Magazin

Wie werden wir morgen leben?

#CODES & NARRATIVE

Wie hängen weibliche Emanzipation und psychische Gesundheit zusammen? Im 3ten Teil der Serie „Sick Style“ stellt die Trendforscherin Angel Rose Schmocker die Verbindung zwischen diesen beiden Themen her.

#MINDSET2030

Am 26. Mai hat Europa gewählt. Welche Phänomene lassen sich aktuell ausfindig machen und inwiefern verbergen sich darin Chancen, damit sich Menschen wieder als selbstwirksam und bedeutungsvoll erleben?

#TRENDS

Bildwissenschaftler Simon Bieling hat sich auf Instagram umgesehen, wie wir Fahrfreude heute definieren und daraus fünf Thesen zur Zukunft des Autos entwickelt.

#MINDSET2030

Mit Nadine Schubert im Gespräch über den Versuch, Plastik ganz zu vermeiden oder den Plastikkonsum stark zu reduzieren. Erfahren Sie mehr über ihre Erfahrungen der Konsumverhaltensänderung.

#TRENDS

Weltweit schwindet das Vertrauen in die mediale Repräsentation der Wirklichkeit. Die Gesellschaft sehnt sich nach authentischer Realität und damit auch nach Bildern, die keine perfekte Unerreichbarkeit ausstrahlen, sondern die ungeschminkte Wahrheit zeigen.

#TRENDS

Was Menschen wollen und brauchen, das weiß niemand so gut wie diese Menschen selbst. Wer relevant innovieren will, sollte seine Zielgruppe darum in jeden Schritt des Prozesses einbinden. Wir zeigen, wie es geht.

#CODES & NARRATIVE

In unserer Konsumtrendforschung verfolgen wir virulente Strömungen, die sich als neue relevante Verhaltens- und Einstellungsweisen zeigen. In den Mustern der soziokulturellen Signale erkennen wir die Motivationen, Hoffnungen und Ängste, die unsere Gesellschaft durchziehen.

#MINDSET2030

Viele Unternehmen adaptieren erfolgreiche Arbeitskonzepte. Doch diese 1-zu-1 zu übernehmen, um die Unternehmenskultur und den Arbeitsprozess erfolgreicher zu gestalten, funktioniert leider nicht immer.

#TRENDS

Wie zeigt sich Männlichkeit und welche Rückschlüsse lässt das auf lebensweltliche Einstellungen der Männer von heute zu? Die für den Design-Förderpreis nominierte, qualitative Studie „So Male“ von Nora Urscheler entstand als Masterthesis an der ZHdK.

STAY UP TO DATE

Sind Sie bereit, Ihre Zukunft zu gestalten?

Unser Newsletter versorgt Sie regelmäßig mit den neusten Trends
und innovativen Inhalten. Kein Spam – Ehrenwort!